IP-DECT für Siemens HiPath und Asterisk


Ulm, August 2007. Das IP-DECT System der ikon GmbH wurde jetzt für den Einsatz mit der Siemens HiPath 2000-Familie und für Asterisk IP-PBXen freigegeben.


Für die besonders preisgünstige Erweiterung der Telefonanlagen mit schnurloser Telefonie nach dem bewährten DECT Standard bietet die ikon GmbH Basisstationen mit Ethernet-Anschluß an. Auf der Endgeräteseite werden vor allem die Gigaset Mobilteile aus der großen Produktvielfalt des Marktführers Siemens unterstützt. Daneben können auch standard DECT Mobilteile eingesetzt werden, die den GAP Standard erfüllen.

Über die IP-DECT Interworking Unit werden Leistungsmerkmale unterstützt, die im professionellen Umfeld erforderlich sind, bzw. den Umgang mit dem System äußerst angenehm machen. Dazu gehören unter Anderem ein sehr schneller seamless Handover zwischen den Basisstationen oder die einmalige, systemweite Registrierung der Mobilteile.

Die DECT Mobilteile verhalten sich dabei gegenüber der Telefon¬anlage wie standard SIP-Telefone. Sie können z.B. die Rufnummer eines eingehenden Anrufs anzeigen, Makeln und Gespräche weitervermitteln.

Die Freigabe des IP-DECT Systems für weitere Telefonanlagen auf Basis des SIP Standards ist in Vorbereitung.

Das IP-DECT System kann bei diversen Partnern oder direkt bei der ikon GmbH bezogen werden. Händleranfragen sind erwünscht!

Die ikon GmbH bietet, Software, Hardware, Testlösungen und Dienstleistung mit Fokus auf den Bereich Telekommunikation. Neben Eigenprodukten für DECT, VoIP, ISDN und ATM gehören Protokollstacks, Betriebssysteme und Netzwerkprodukte führender Anbieter zum Portfolio.

Kontakt:  Hermann Braig
Tel.:       +49 (731) 94661-0
E-Mail:    ip-dect@ikon-gmbh.de
Internet: http://www.ikon-gmbh.de



last update: 15.08.2008

ikon Homepage